top of page

"Betriebsübergabe – harte Fakten"

BDO-Webseminar

Donnerstag, den 13. Juli 2023,

18:00, online via zoom



Betriebsübergabe – harte Fakten

Kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. 2,5 Millionen Unternehmen werden dieser Kategorie zugeordnet. 2019 waren 40% der Betriebsinhaber älter als 55 Jahre und blickten auf die Rente. In der Weinwirtschaft sieht es nicht anders aus: Eine Umfrage der Gründungsfabrik Rheingau und der Hochschule Geisenheim zeigt die Relevanz der Thematik: 80,2% der Befragten planten eine familieninterne Nachfolge (von Roeder & Hanf 2022), bei 11,6% wird die Nachfolge wahrscheinlich familienintern sein.


Selbst wenn man eine Betriebsnachfolge gefunden hat, ist das Problem noch nicht gelöst. Die Aufgabe der Übergabe stellt eine besondere und einmalige Herausforderung für einen Betrieb dar. Welche Möglichkeiten gibt es einen Betrieb zu übergeben?

Was ist steuerlich und erbrechtlich zu beachten?

Und wie sichert man das eigene Lebenswerk?


Um diese Themen dreht sich die Unternehmensnachfolgeforschung der Hochschule Geisenheim. In mehreren Webinaren wurde schon ein Überblick zum Thema gegeben.


Dieses Mal geht es an die harten Fakten!

In dem rund 90-minütigen Webinar werden am Donnerstag, den 13. Juli 2023 drei Referenten Frage und Antwort stehen. Teil 1: Überblick über die möglichen Schritte einer Betriebsübergabe, unterschiedlichen Handlungsalternativen und mögliche Lösungen diesen Prozess zu gestalten.

Teil 2: Möglichkeiten und Herausforderungen beim Kauf/Übernahme eines Weinguts. Erläutert durch Mainzer Volksbank

Teil 3: Input aus der Praxis. Tanja Schneider von „Die Weinberater“ gibt Einblicke in die Unternehmensberatung mit ihrem Vortrag unter dem Titel „Insights aus der Unternehmensberatung“.


Moderation: Prof. Dr. Erik Schweickert


Jetzt anmelden unter www.oenologen.com

Comentários


bottom of page